Bruckmühler Radsportnacht 2017

Zeitungsartikel_1695pxEin perfekter Abend

nicht nur für Marcus Burghardt. Ein nie gesehener Prämiensegen, perfekte Organisation, ein begeistertes Publikum und ein Fahrerfeld der Extraklasse machten die Radsportnacht zu einem unvergesslichen Abend. Ein Gastronomiebereich, der seinesgleichen sucht, eine Tombola zu Gunsten der Jugendarbeit des Vereines mit 400 Preisen bei einer Gewinnchance von 1:4, einem Lospreis von 1,50 EUR und je einem von Weltmeister Peter Sagan und dem Deutschen Meister Marcus Burghardt signierten Trikot sowie einem Ralph-Denk-Rennradrahmen als Hauptpreise waren weitere Zutaten zum Gelingen der Veranstaltung.

Im Rahmen der Fahrervorstellung, bei der alle Grand Tour Starter und der Bayerische Meister Johannes Schinnagel vorgestellt wurden, erhielten die Deutschen Meister Patrick Haller (rad-net ROSE) und Marcus Burghardt (BORA-hansgrohe) eine besondere Ehrung des Veranstalters.

Unmittelbar nach dem Start löste sich eine Spitzengruppe mit Timon Loderer (WSA Greenlife), Johannes Schinnagel (Felbermayr Simplon Wels), Pascal Teubel (Heizomat) und  Arnold Fiek (0711 Cycling) und holten sich in dieser Reihenfolge auch die erste Wertung. Angeheizt durch die ersten Prämien setzten Bernhard Eisel (Dimension Data) und Philipp Küllmer (Erdinger Alkoholfrei) nach und punkteten in der 2. Wertung. Wenig später gelang auch Rüdiger Selig (BORA-hansgrohe) der Anschluss an die Gruppe, die wenig später nach dem Gewinn der 3. Wertung durch Eisel auch den ersten Rundengewinn vollzog. Im Verlauf der 4. Wertung setzten sich mit Michael Schwarzmann (BORA-hansgrohe), Helmut Trettwer (WSA Greenlife), Burghardt und Marko Haller (Katusha Alpecin) eine neue Gruppe ab. Zu dieser Gruppe stießen noch vor der 5. Wertung Eisel und Patrick Haller, die erneut punkten konnten. Nach dem Gewinn der 7. und 9. Wertung durch Burghardt übernahm dieser erstmals die Führung nach Punkten, lag aber noch eine Runde zurück. Diesen Rückstand machte der Deutsche Meister dann als Solist wenige Runden später wett. Die vorletzte Wertung konnte Eisel vor Burghardt für sich entscheiden und die Führung rundengleich mit 2 Punkten Vorsprung übernehmen. Für den Showdown in der Schlusswertung war alles bereit. Daran konnte auch ein Solo von Selig nichts ändern, der das Ziel im Alleingang erreichte und sich damit noch auf Platz 4 mit einer Runde Rückstand schieben konnte. Als gefeierter Sieger kam der im Finale auf Platz 2 eingekommene Burghardt vor Eisel und Marco Haller ist Ziel, die in dieser Reihenfolge auch mit Rundenvorsprung das Rennen auf den Plätzen 2 und 3 beendeten. Am Ende des Rennens (1:21,12 h für 72 km) hatten 23 von 30 Startern mindestens eine Runde auf die Konkurrenz gewonnen. Thomas Grebl, Vertriebsleiter beim Hauptsponsor Auer Bräu, sicherte bei der Siegerehrung dem Gewinner die Lieferung eines Hektoliters Bier frei Haus zum Samerberg zu und äußerte sich begeistert über die Veranstaltung. Einzelheiten sind auch dem beiliegenden Bericht des Mangfallboten vom 07. August zu entnehmen.

Hier finden Sie alle Ergebnisse

Leserbewertung
[Total: 1 Average: 5]