Auftakt zur oberbayerischen Kriteriumsaison in Töging

Siegerpodest Junioren 2019 Kriterium Töging mit Lukas Herrmann, Philipp Eger und Fin Burtscheidt
Siegerpodest Junioren 2019 Kriterium Töging mit Lukas Herrmann, Philipp Eger und Finn Burtscheidt

Schon traditionell wird das erste Kriterium einer jeden Radsportsaison im Bezirk in Töging am Inn veranstaltet. Bei recht kühler aber trockener Witterung ließ die Beteiligung in einigen Klassen noch zu wünschen übrig. Die perfekte Organisation durch die Naturfreunde Töging und die tolle Begeisterung bei den Kindern im Rahmen der Fette Reifen Rennen machte das aber wieder wett.

Das Rennen der Junioren wurde dominiert von Philipp Eger (e-racers top level Augsburg) der bereits in der ersten Runde seine Attacke setzte und dem es im Verlauf des Rennens über 30 km gelang, alle anderen Fahrer mindestens einmal zu überrunden. Fast selbstverständlich, dass er alle Sprintwertungen für sich entscheiden konnte und das Rennen um den Preis der Sparkasse Töging mit Maximalpunktzahl von 30 Punkten gewann. Aus den Plätzen landeten Lukas Herrmann (Radteam Herrmann) mit 14 Punkten und Finn Burtscheidt (Forice 89 Dachau) mit 12 Punkten. Hier lagen vor der Schlusswertung Burtscheidt, Mattieu Stenzel (Radteam Herrmann) und Herrmann punktgleich in der Wertung. Trotz nur geringer Beteiligung fuhren die Junioren ein engagiertes Rennen. Befriedigend die Starterzahl der Masters, in deren Rennen sich Johannes Kammerer (Phönix Augsburg) dank einer kleinen Vorgabe als „Alterspräsident“ die erste Prämie sichern konnte. Die ersten 3 Wertungsprints wurden dann eine sichere Beute des Siegers von 2017 Hubert Mayer, der schon wie der sichere Sieger aussah. Das zu vereiteln attackierten jedoch Thomas Tantz (RSC Kempten) und Karl-Heinz Preschl (RSC Aichach), die zu Beginn ihres Vorstoßes noch von Jochen Schmid (RC Mindelheim) begleitet wurden. Letzterer musste jedoch nach wenigen Runden dem hohen Tempo Tribut zollen. Das Duo an der Spitze konnte bis zum Finale nicht mehr gestellt werden. Auch der Versuch des Deutschen Ex-Bergmeisters Markus Swassek (Team Baier Landshut) im Alleingang zur Spitze aufzuschließen, misslang. Platz 4 war am Ende der Lohn der Mühe. Mit dem Gewinn der 4 letzten Wertungen machte Tantz schließlich den Erfolg frühzeitig klar.

Siegerehrung Masters mit Karl-Heiz Preschl, Thomas Tantz und Hubert Mayer
Leserbewertung
[Total: 0 Average: 0]