Trauer um Egon Ebenbeck

Egon Ebenbeck

Im Alter von 81 Jahren ist am 18. Juli 2020 in Straubing Egon Ebenbeck an den Folgen eines Herzversagens gestorben.

Egon Ebenbeck machte sich in den 60er und 70er Jahren insbesondere einen Namen als herausragender Bahnfahrer und war als Sprinter auch bei langen Straßenrennen gefürchtet. Sein herausragendes taktisches Vermögen und seine Erfahrung machten ihn zu einem manchmal übermächtigen Gegner. Als Mitglied des RC Amor München blieb er, ebenso wie als Gründungsmitglied der Bayern Rundfahrt, ein Leben lang seinem Radsport treu.

Die größten Erfolge konnte er zusammen mit dem Dudenhofener Berthold Enger erzielen, mit dem er 1967 Deutscher Meister im Zweier-Mannschaftsfahren (Madison) wurde. 1959 konnte er darüber hinaus in dieser Disziplin Silber und 1961 auch Bronze bei der DM gewinnen.

Unvergessen auch seine 4 Erfolge bei den Wettbewerben um die „Silbernen Eulen von Friesenheim“! Dort gewann er auch das erste Sechstagerennen für Amateure unter freiem Himmel.

Als Straßenfahrer ragen seine Top-Ten Platzierungen bei der Österreich-Rundfahrt 1962 heraus, wo er zweimal Etappen-5.  und einmal Platz 7 in einer Etappe belegen konnte.

Nach seiner aktiven Zeit brachte er seine Erfahrung als Gründungsmitglied in das Team der Bayern Rundfahrt ein und über nahm an der Seite von Ewald Strohmeier als 2. Vorsitzender des Vereins Verantwortung an herausragender Stelle. Der Verein ernannte ihn für seine besonderen Verdienste zum Ehrenmitglied. Jahrzehnte lang war er als Chauffeur im Organisationteam auch bei den vorbereitenden Aktivitäten stets eine Stütze.

Egon Ebenbeck im Bild ganz rechts, daneben sein Freund und Weggefährte Sigi Renz.

Er hatte sich im Osten von München sesshaft gemacht und einen Kurierdienst aufgebaut, der ihn weiter an die Straße fesselte. Das Rennrad hat er dabei nie in die Ecke gestellt. Seine enge Freundschaft mit Sigi Renz hat ihn dazu bewogen, zusammen mit ihm in den Bayerischen Wald zu ziehen. Dort waren ihm leider nur noch 2 Wochen vergönnt. Der Radsportbezirk Oberbayern, die Bayern Rundfahrt und der Bayerische Radsport verliert mit Egon Ebenbeck einen stets fröhlichen, immer hilfsbereiten und engagierten Mitstreiter, der unvergessen bleiben wird.

Leserbewertung
[Total: 1 Average: 4]