Cross-Showdown in der Jachenau

MaierMDort, wo sich sonst Ruhe suchende Urlauber und perfekte Bedingungen liebende Langläufer treffen versammeln sich am Sonntag die besten bayerischen Radcrosser zu ihren Meisterschaften.

Auf einer etwa 2 km langen Runde gibt sich ein Großteil der Elite ein Stelldichein. Die Rahmenbedingungen stimmen: die Agentur OUTSIDE 1st zusammen mit der Equipe Vèlo Oberland und mit Unterstützung des RSV Rosenheim und der Isarwinkler Radsportfreunde haben neben dem reinen Streckenbau auch für ansprechende äußere Bedingungen gesorgt. Ein besonderes Highlight ist Troy Manering, der als Sprecher gewonnen werden konnte. Als englische Stimme bei Eurosport und Kommentator vieler Red Bull Events wie Crashed Ice  – Timbersports – FMX Freestyle MotoCross – Night of the Jumps und andere wird er den Meisterschaften einen ganz besonderen Pepp verleihen.

Ein kurzer Blick auf die Favoriten: Die Klasse U13 bestreitet zunächst einen kurzen Lauf und startet dann im Massenstart zum Radwettbewerb. Die addierten Platzierungspunkte bringen dann den Sieger. Auf dem Treppchen sind Nico Wollenberg (E-racers Top Level Augsburg) und Niklas Look (Equipe Vèlo) zu erwarten. Eng sicher der Kampf um Platz 3 zwischen Ferdinand Oediger (RC die Schwalben) und Fabian Wrona (Equipe). Eine unbekannte Größe sind hier die Fahrer aus dem Isarwinkel.

Weschta

In der Klasse U15 sind Maresa Stocker (Equipe) als 2. der Gesamtwertung Deutschland Cup Cross (DCC) 2017 und Tobias Kirchberger (Moosburg) als Sieger der DCC-Rennen in Oberammergau und Rosenheim die Favoriten.

Das Jugendrennen dürfte zu einem Vierkampf zwischen Nikolay Rybicki (E-racers Top Level Augsburg), Daniel Schrag, Mauro Brenner (bde. RSG Ansbach) und Ben Rech (Equipe) werden.

Im Wettbewerb der Junioren ist Marko Brenner, der jetzt für einen italienischen Verein startet, Favorit vor Henry Uhlig (RSC Kehlheim). Konstantin Huber (Freising) bleibt hier allenfalls die Rolle des aussichtsreichen Verfolgers.

Die Masters 2 dürften auch dieses Jahr vom Meister der 3 vergangenen Jahre Robert Gorgos (Rosenheim) dominiert werden. Bei den Masters 3 ist ein Zweikampf zwischen dem Rosenheimer Peter Maier, der sich in hervorragender Form befindet, und dem Deutschen Meister von 2015 Matthias Lastowsky (RC Wendelstein) zu erwarten sein. Robert Glaßl (Traunstein) ist ein weiteres Mal Favorit für die Mastersklasse 4.

HolzM_KieselL

Im Rennen der Elite werden wohl die MTB-Profis Max Holz (München) und Lysander Kiesel (Wildpoldried) das Tempo diktieren. Der Moosburger Severin Schweisguth als Titelverteidiger muss sich hier im Vergleich zu den letzten Rennen steigern, wenn der den MTB-Spezialisten Paroli bieten will. Im Rennen der Hobbyklasse werden mehr als 40 Freaks des Geländesports erwartet.

Leserbewertung
[Total: 0 Average: 0]